Titel

 Alstom liefert den letzten Jazz-Zug aus
Trenitalia-Vertrag 05.07.2019 - 13:57

Alstom liefert den letzten Jazz-Zug aus

Aus dem Alstom-Werk in Savigliano rollt heute der letzte "Jazz" -Zug, der 136. für die Region Kampanien. Um das Lieferende zu zelebrieren, kamen Marco della Monica, Regionaldirektor vonTrenitalia Piemonte, Michele Viale, Generaldirektor von Alstom in Italien, Davide Viale, Site Managing Director von Alstom in Savigliano, sowie die Entwicklerteams der "Jazz" und "Pop"-Züge von Alstom und Trenitalia zu einer Feierstunde zusammen. "Jazz" ist ein Projekt, bei dem Züge in 11 italienischen Regionen von Trentino nach Sizilien verkehren.
Die Flotte umfasst 136 Alstom-Züge der Coradia-Familie, zu denen sich weitere 150 Coradia Stream "Pop" hinzugesellen werden. Bei den Zügen handelt es sich um einstöckige Regionalzüge der Coradia-Familie von Alstom, die Teil des im August 2016 mit dem italienischen Eisenbahnunternehmen unterzeichneten Rahmenvertrags sind. Die ersten drei von insgesamt 47 Pop-Zügen für den Einsatz in der Emilia Romagna sind bereits seit dem 14. Juni im Einsatz. Die Lieferungen soll im Jahr 2020 abgeschlossen sein. Die Züge "Jazz" und "Pop" sind Teil des Plans zur Beschleunigung und Modernisierung des Regional- und Pendlerverkehrs. Bei den Zügen handelt es sich um elektrische Niederflur-Triebzüge (EMU), die mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h verkehren können. Die Züge erfüllen die neuesten ökologischen Nachhaltigkeitskriterien, so dass alle Materialien zu 95% (Jazz) und zu 97% (Pop) recycelbar sind. Die ökologische Bauweise garantiert 30% mehr Energieeinsparungen als bei den Vorgängergenerationen.

An Bord der Züge erleichtern Bildschirme, die von jedem Platz aus sichtbar sind, ein Soundsystem und Informationen in Blindenschrift die Fahrgastinformationen. An den Plätzen stehen zudem 220V-Steckdosen für Mobiltelefone oder Laptops zur Verfügung, ein Videoüberwachungssystem verbessert die Sicherheit. "In den letzten 15 Jahren wurden mehr als 400 Regionalzüge von Alstom in Italien entworfen, hergestellt und in den kommerziellen Betrieb gebracht, einschließlich 136 Jazz, dessen Produktion wir heute abgeschlossen haben. Dazu kommen schrittweiese 150 Pop, wovon die ersten Fahrzeuge bereits seit Juni in der Emilia Romagna in Betrieb sind. Wir sind stolz darauf, Trenitalia bei der Modernisierung des öffentlichen Verkehrs auf der Schiene unterstützen zu können und für die italienischen Regionen, für Fahrgäste, für Bürger zu arbeiten", sagte Michele Viale, General Manager von Alstom in Italien. Die Züge "Jazz" und "Pop" werden von Alstom in Italien entworfen und hergestellt. Die Projektentwicklung, -produktion und -zertifizierung wird vom Alstom-Standort in Savigliano (CN), einem Kompetenzzentrum für Regionalzüge, mit Unterstützung der Standorte in Sesto San Giovanni (MI) (Traktionssysteme und Hilfskonverter) und Bologna (Zuginformationssysteme) durchgeführt. (Alstom)

« Zurück
DruckversionDrucken