Titel

 150 Jahre Südharzstrecke
Jubiläumsfeier in Herzberg 07.08.2019 - 15:30

150 Jahre Südharzstrecke

In diesem Jahr feiert die Südharzstrecke zwischen Northeim und Nordhausen ihren 150. Geburtstag. Das wird gebührend gefeiert. Am Sonntag, 11. August von 10 bis 16 Uhr an der zentralen Drehscheibe des Südharzer Nahverkehrs, dem Bahnhof Herzberg, findet ein Jubiläumsfest statt. Die DB Regio AG organisiert das Fest in Kooperation mit den Städten Herzberg am Harz und Bad Lauterberg im Harz, sowie der Initiative „Höchste Eisenbahn für den Südharz“. Ein buntes Programm soll viele Besucher zum Bahnhof locken. Um 10.30 Uhr wird ein Triebwagen der Baureihe VT648 vom Bad Lauterberger Bürgermeister Thomas Gans auf den Namen „Bad Lauterberg im Harz“ getauft. Ab 11.05 Uhr fährt der frisch getaufte Zug von Herzberg nach Walkenried. Unterwegs gibt es im Fahrzeug eine ökumenische Andacht. Die Rückkehr des Zuges ist für 12.04 Uhr geplant, anschließend ist eine Führerstandsbesichtigung möglich.

Um 10.43 Uhr wird ein historischer Triebwagen der Baureihe VT98, aus Nordhausen kommend in den Bahnhof einfahren. Dieser „Schienenbus“ prägte über Jahrzehnte hinweg das Bild der Strecke zwischen Northeim und Walkenried. Dieser Zug wird im Laufe des Tages zwei Mal zwischen Herzberg und Northeim pendeln und danach wieder nach Nordhausen zurückkehren. Fahrkarten für die Sonderfahrten werden im Zug verkauft. Am Bahnhof selbst herrscht dank eines bunten Rahmenprogramms den ganzen Tag über Betrieb. Von Blasorchester über Modelleisenbahn, Kinderkarussell und Kinderschminken bis hin zu einer Bilderausstellung über die Strecken-geschichte ist für jeden etwas dabei. Ein Flohmarkt für Bahngegenstände, verschiedene Infostände sowie ein Getränke- und Bratwurstverkauf runden das Programm ab.

Die Initiatoren der Feier wollen mit ihren Besuchern ins Gespräch kommen – zum Beispiel über den aktuellen Betrieb auf den Strecken rund um Herzberg und die Wünsche der vorhandenen und potenziellen Kunden, über mögliche Fahrplanverbesserungen, über das Programm Bahn- und Bus-Scout, über die schönen Berufe eines Lokführers und eines Zugbegleiters oder aber über Ereignisse während der 150 Jahre Streckengeschichte.Die „Südharzstrecke“ ist ein wichtiger Bestandteil der Südharzer Verkehrsinfrastruktur. Ihre Bedeutung wird in Zukunft noch steigen, denn erklärte Ziele der Bundesregierung sind eine bessere Nahverkehrsversorgung des „flachen Landes“ und im Rahmen des Klimaschutzes auch ein höherer Stellenwert des öffentlichen Nahverkehrs. Was heute schon geht und was man in Zukunft noch besser machen könnte – dies und anderes können Gesprächsthemen sein. Etwas Besonderes zum Jubiläum hat sich auch die Ellricher Feuerwehr ausgedacht. Sie bietet den ganzen Tag Fahrten mit einer Draisine an auf einem Ausweichgleis, das an diesem Tag nicht genutzt wird. Die Einrichtungen der Feuerwehr im Bahnhof einschließlich des Luftschutzkellers können besichtigt werden. Der reguläre Zugbetrieb zwischen Herzberg und Ellrich erlaubt ein stündliches Hin- und Herfahren zwischen beiden Veranstaltungen. (DB)

« Zurück DruckversionDrucken