Titel

 Bahnwelt Aktuell - News und Messeberichte - Hobby-Modelleisenbahn.de
Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Fahrdienstleiter festgenommen

Regionalzug prallt auf Lok

Nach dem Frontalzusammenstoß zweier Züge im schwäbischen Aichach mit zwei Toten ist der für die Strecke zuständige Fahrdienstleiter vorläufig festgenommen worden. Gegen den Mann bestehe der dringende Verdacht der fahrlässigen Tötung, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Nord am Dienstag in Augsburg mit. Demnach ist der Unfall vom Montag wohl auf menschliches Versagen des 24-Jährigen zurückzuführen.
Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Neue Rampe, neuer Bahnsteig, neue Gleise

Münster Zentrum Nord wiedereröffnet

Erst vor einem Jahr konnte sich Münster über einen komplett neuen Bahnhof freuen, jetzt ist die nächste Bahnhofsmodernisierung in der Stadt abgeschlossen: Die Station Münster Zentrum Nord ist heute offiziell in Betrieb genommen worden. Der Bahnhof hat eine zweite Zuwegung erhalten und ist nun über eine neue Personenunterführung erreichbar. Außerdem gibt es eine neue Rampe zum Mittelbahnsteig, die mobilitätseingeschränkt Reisenden den barrierefreien Zugang zum Bahnsteig ermöglicht.
Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Qualitätsprogramm „Zukunft Bahn

Digitale Technologien für die Infrastruktur

2016 hat die Deutsche Bahn AG das Qualitätsprogramm „Zukunft Bahn" für mehr Qualität, Pünktlichkeit und Kundenorientierung auf den Weg gebracht. Mit sauberen Bahnhöfen, pünktlicheren Zügen, und komfortablen Fahrzeugen will die DB bei den Kunden punkten. Der Einsatz digitaler Technologien spielt dabei eine Schlüsselrolle. Digitalisierte Prozesse, Sensoren und Algorithmen bieten neue Möglichkeiten für die vorausschauende Instandhaltung von Zügen, Gleisen und Weichen, für digitale Services an Bord von Fern – und Nahverkehrszügen und flexiblere Lösungen beim Waren- und Gütertransport.

Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Digitales Stellwerk in Annaberg-Buchholz

Revolution im Schienennetz

Ab sofort werden bei der Bahn Züge digital gesteuert – und zwar in Annaberg-Buchholz, auf der Erzgebirgsbahn im Südosten Deutschlands. Hier hat Europas erstes digitales Stellwerk (DSTW) den Betrieb aufgenommen und damit eine Revolution für die Leit- und Sicherungstechnik der Bahn eingeläutet. „Annaberg-Buchholz steht symbolisch für eines der größten Technologie-Projekte in der Geschichte der Deutschen Bahn“, betont Klaus Müller, CTO der DB Netz AG. „Intelligente Kommunikationsnetze und die damit einhergehende Standardisierung und Modularisierung der Technik sind richtungsweisend für die kommenden Jahre.

Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Erlebnispfad auf ehemaligem Militärgelände

Nationales Naturerbe Aschaffenburg

Neugierig erkundeten elf Heckrinder, darunter drei Kälber, ihr neues Zuhause auf der Fläche des ehemaligen Militärgeländes bei Aschaffenburg. Die beeindruckenden, fast mannshohen schwarzen Tiere, die nahezu ein Abbild des ausgestorbenen Auerochsen sind, leisten ab sofort der stattlichen Herde Przewalski-Pferde Gesellschaft. Diese bewohnen seit 2016 ein rund 60 Hektar großes Areal und pflegen die offenen Grasflächen. Zahlreiche weitere seltene Tier- und Pflanzenarten haben sich seitdem hier angesiedelt.

Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Barrierefreier Ausbau abgeschlossen

Bahnhof Frankfurt-Höchst modernisiert

Der Bahnhof Frankfurt-Höchst wurde barrierefrei ausgebaut und modernisiert. Dank fünf neuer Aufzüge haben die Fahrgäste nun einen stufenfreien Zugang zu den Bahnsteigen. Die Bahnsteige erhielten neue Bodenbeläge und ein taktiles Leitsystem für Menschen mit Sehbehinderung. Zudem wurde die Personenunterführung modernisiert. Insgesamt investierten der Bund, das Land, die Stadt Frankfurt, die Deutsche Bahn und der Rhein-Main-Verkehrsverbund 18,7 Millionen Euro in das Vorhaben.

Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
CJ Logistics

Eisenseidenstraße nach Asien.

Am 02. Mai kündigt CJ Logistics (CEO Keun-tae Park) den Beginn des internationalen multimodalen Transportdienstes zwischen Europa und Asien, EABS (Eurasia Bridge Service), über die Eisenbahnlinie TCR (Trans China Railway) an. Dieser internationale multimodale Transportdienst erfolgt durch zwei unterschiedliche Transportarten. Werden Güter in einem Container in China gelagert, werden sie auf einem LKW zu einem Bahnhof befördert. Im Anschluss an die Beförderung der Güter mittels Schienengüterverkehrsdienst nach Europa werden die Güter direkt an ein Lager oder Werk des Kunden geliefert. CJ Logistics betreibt die Verbindungsstrecke, welche über wichtige Bahnhöfe wie Chengdu in China, Lodz in Polen, Nürnberg in Deutschland und Tilburg in den Niederlanden führt. Mithilfe von LKWs bietet das Unternehmen zudem einen Tür-zu-Tür-Lieferservice, sofern das Endziel im Umkreis von 400 km liegt.
Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Regenbogentour in Thüringen

DB unterstützt Initiative gegen Leukämie

Unter dem Motto „Regenbogentour – Die Tour, die Städte verbindet“ organisiert die Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Suhl/Erfurt e.V. zusammen mit weiteren Partnern zum 24. Mal die Benefizveranstaltung zu Gunsten erkrankter Kinder und deren Familien. Bei der Regenbogentour sind hunderte Radfahrer in Thüringer Städten unterwegs. Die Stadt Gotha ist zum ersten Mal Gastgeber der Regenbogentour und feiert an diesem Wochenende das 22. Gothardusfest. Treffpunkt zum Start der Regenbogentour ist der Bahnhofsvorplatz Sömmerda um 9.30 Uhr. 
Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
München-Rosenheim

Neuer Fahrdraht auf 30 Kilometern Länge

Um die Strecke fit für die Zukunft zu machen, erneuert die Bahn auf der Strecke München – Rosenheim im Abschnitt Ostermünchen – Rosenheim die Oberleitung. Insgesamt investiert die Bahn rund 7,9 Millionen Euro in die neue Oberleitungsanlage. Von Mitte Mai bis Anfang August werden  Oberleitungsmasten mit Auslegern aufgestellt und je rund 26 Kilometer neues Tragseil und neuer Fahrdraht montiert und verspannt. Bereits seit 2017 wurden die Fundamente für rund 350 neue Oberleitungsmasten gesetzt. Die Arbeiten fanden bislang überwiegend in den verkehrsarmen Nachtstunden statt. Um die Hauptbauarbeiten durchführen zu können, steht von 14. Mai bis zum 5. August für den Zugverkehr nur ein Gleis zur Verfügung. In der Folge kommt es zu Fahrplanabweichungen zwischen München und Salzburg bzw. Kufstein/Brenner.
Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Waschanlage in XXL

DB Regio NRW putzt Züge

Rund 3.000 Züge von DB Regio werden in diesen Wochen wieder auf Hochglanz gebracht. Nach den Wintermonaten können nun besondere Reinigungsmittel in den 52 Waschstraßen eingesetzt werden, die erst ab sieben Grad Außentemperatur ihre volle Kraft entfalten – und die roten Züge und S-Bahnen wieder richtig glänzen lassen. „Bis jede Flotte einmal mit unserem Grundreiniger richtig gewaschen ist, vergehen zwischen 14 Tage und vier Wochen“, erklärt Ronald Klemke, zuständig für Reinigung und damit so etwas wie Mr. Saubermann bei DB Regio. Nach der Frühjahrsbehandlung mit den intensiveren Waschmitteln werden die Züge wieder mit den gängigen Reinigern von den zughohen XXL-Bürsten geschrubbt.

Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Fahrgastrechte in Nachtzügen

Deutsche Bahn und ÖBB erzielen Einigung

(ots) - Die Deutsche Bahn und die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben eine Einigung bezüglich der Fahrgastrechte für die Nachtzüge erzielt. Das bestätigte ein ÖBB-Sprecher dem Zugreiseblog. Reisende können auch ab Juni 2018 bei einem Anschlussverlust ohne weitere Kosten den nächsten Zug nehmen. Eine notwendige Übernachtung im Hotel wird gegebenenfalls organisiert. Anschlusstickets werden bei Verspätungen für die nächste Verbindung gültig geschrieben. Hintergrund der notwendigen Regelung ist der Umstand, dass ÖBB und Deutsche Bahn ab Juni 2018 für ihre Züge nur noch jeweils getrennte Fahrkarten verkaufen. In diesem Fall greift allerdings die EU-Fahrgastrechteverordnung nicht, da diese einen einzigen Beförderungsvertrag voraussetzt.
Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Triebzüge der Zukunft

Nahverkehr bereitet Abschied vom Diesel vor

ots) - Die Bahnbranche hat eine unternehmensübergreifende Vision entwickelt, wie die Triebzüge der Zukunft gebaut sein müssen, damit der Nahverkehr seinen Abschied vom Diesel einläuten kann. Danach sind die Fahrzeuge der nächsten Generation auf allen Strecken zu 100 Prozent elektromobil unterwegs. Auch auf nicht elektrifizierten Strecken fahren sie ab Ende 2024 mit alternativen Antrieben. Die neuen Fahrzeuge sind flexibel im Flottenverband einsetzbar, barrierefrei auch bei unterschiedlichen Bahnsteighöhen und für technische Upgrades vorbereitet.

Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Saisonstart am 1. Mai

Zeitreise an der Oberweißbacher Bergbahn

Traditionell am 1. Mai wird sich auf die Anfänge der Oberweißbacher Bergbahn besonnen. Anlässlich dessen, können Besucher in die 20/30er Jahre, in jene Zeit reisen, als die Güterbühne noch mit Güterwagen beladen war und den Transport von Materialien erleichterte. In einer Schauvorführung wird der Güterverkehr auf der historischen Standseilbahn zwischen Obstfelderschmiede und Lichtenhain wieder lebendig. In der Zeit von 13 Uhr bis 14.30 Uhr kann man dabei nicht nur den Huckepack-Transport eines Güterwagens erleben, sondern gleichzeitig an der Bergstation in Lichtenhain umrahmt von fachkundiger Moderation das Absetzen des Aufsatzwagens von der sogenannten Güterbühne sowie das Auf- und Absetzen des Güterwagens verfolgen.
Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Verkehrsgebiet Alb-Bodensee

Modernisierte 612er übernehmen

Die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) stellt zum 1. Mai 2018 die Verkehre im Netz 5 (Donau-Ostalb) auf modernisierte Neigetechnikfahrzeuge der Baureihe VT 612 um. Die Züge bieten den Fahrgästen zahlreiche Verbesserungen bei Komfort und Sicherheit. Neben der IRE-Linie Stuttgart–Tübingen–Aulendorf, auf der bereits die Fahrzeuge im neuen Landesdesign verkehren, kommen die Fahrzeuge dann auch auf der IRE-Linie Ulm–Friedrichshafen–Singen–Basel sowie schrittweise zwischen Ulm und Donaueschingen zum Einsatz

Bahnwelt AKTUELL - Hobby-Modelleisenbahn.de
Kosmetik während der Bahnfahrt

Reisen im Douglas Beauty-ICE

Die Deutsche Bahn und Douglas starten eine Kooperation und bringen die Themen Beauty und Reisen zusammen. Gemeinsam bieten sie im Douglas Beauty-ICE Reisenden während der Fahrt individuelle kosmetische Behandlungen an – kostenfrei und ohne Voranmeldung. Douglas CEO Tina Müller und Michael Peterson, Marketingvorstand DB Fernverkehr, haben heute in Hamburg den Startschuss für die Kooperation gegeben. Die anschließende Jungfernfahrt des Douglas Beauty-ICE führt anlässlich der Deutschen Parfumpreise „Duftstars“ nach Berlin.

Artikel 1711 bis 1725 von 1813