Titel

 Erfolgreicher Betriebsstart an der Ostseeküste
Ostdeutsche Eisenbahn GmbH 18.12.2019 - 16:04

Erfolgreicher Betriebsstart an der Ostseeküste

Die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH hat den Betrieb der Linien RE9 (Rostock – Stralsund – Binz/Sassnitz) und RE10 (Rostock – Stralsund – Züssow) in Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich aufgenommen. Mit insgesamt rund 1,8 Millionen Zugkilometern pro Jahr sind vorerst zwei Jahre Vertragslaufzeit vereinbart. Die VMV - Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern hat durch eine Direktvergabe der ODEG den Zuschlag erteilt und setzt hiermit weiterhin ihr Vertrauen in die größte private Eisenbahn im Osten Deutschlands und ein Zeichen für die Eisenbahnverkehrsbranche.

Österreich liegt nicht an der Ostsee, aber sechs Desiro ML wurden von den ÖBB ausgeliehen und der ODEG-Bär gibt den Abfahrauftrag. Foto: ODEG
Zu Betriebsbeginn kommen erst einmal sechs Triebfahrzeuge vom Typ Desiro ML (Cityjet) der ÖBB (Österreichischen Bundesbahnen) zum Einsatz. Im Frühjahr 2020 wird dann auf den 148 Streckenkilometern der RE9 und RE10 eine extra hierfür gebaute Zugflotte bestehend aus sieben Triebfahrzeugen, auch vom Typ Desiro ML, eingesetzt. Diese werden derzeit bei Siemens in Krefeld gebaut, das erste Fahrzeug ist bereits in der Inbetriebsetzung. Die Fahrgäste können sich auf besten Service an Bord durch eine 100%ige Begleitung der Züge der ODEG-Servicemitarbeiter/-innen im Nahverkehr freuen. Die bisherigen Tarifbedingungen gelten weiter.

Mit der Übernahme zwei weiterer Linien an der Ostseeküste sind bei der ODEG zusätzliche Arbeitsplätze vakant. „Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Das gelingt uns schon bestens in Wismar und Umgebung. Jetzt haben wir weiter die Ostseeküste und die schöne Insel Rügen erobert. Mit der Aufnahme der RE9 und RE10 schreiben wir die Erfolgsgeschichte der ODEG weiter, sagt stolz Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer und Sprecher der ODEG, der sich für das Vertrauen in das Unternehmen ODEG bei der VMV und dem Land bedankt (ODEG)

« Zurück DruckversionDrucken