Titel

 Frischekur für den Bahnhof Coburg
Historische Elemente bleiben erhalten

Frischekur für den Bahnhof Coburg

Der Zukunftsbahnhof Coburg wird schöner: Die Deutsche Bahn modernisiert das Innendesign des Gebäudes und gestaltet die Unterführung zu den Bahnsteigen neu. Um den Charme des Bahnhofs zu bewahren und noch zu erhöhen, bleiben dabei die historischen Elemente erhalten. Ziel ist eine deutlich verbesserte Aufenthaltsqualität für alle Reisenden und Besucher. Klaus-Dieter Josel, Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Bundesland Bayern, Andreas Rudolf, Leiter Regionalbereich Süd der DB Station&Service AG und Dominik Sauerteig, Oberbürgermeister der Stadt Coburg, gaben heute den Startschuss für die Umbauten.

Sie sollen bereits Ende November abgeschlossen sein. Insgesamt investieren die DB und der Freistaat Bayern rund 1,8 Millionen Euro. Die Stadt Coburg ergänzt die Maßnahmen in ihrer Zuständigkeit mit Investitionen von rund 500.000 Euro.
Fotos:
Coburger Designzentrum
 
„Zu einer gelungenen Zugreise gehört ein Bahnhof, an dem man sich wohlfühlt. In wenigen Monaten wird sich der Zukunftsbahnhof Coburg seinen Gästen neu präsentieren. Mit mehr Sitzmöglichkeiten und neuer Beleuchtung verbessern wir die Aufenthaltsqualität erheblich. Der Mix aus historischen Elementen und moderner Möblierung wird diesen Ort unverwechselbar machen“, sagt Klaus-Dieter Josel, Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Bundesland Bayern.

„Der Coburger Hauptbahnhof war uns als Stadt schon immer lieb und teuer. Gerade mit Blick auf die Zusammenarbeit mit unserer Hochschule war es uns wichtig, bei dieser Maßnahme die Unterführung komplett zu sanieren und aufzuwerten“, erläutert Oberbürgermeister Dominik Sauerteig, warum die Stadt Coburg so viel Geld auf fremden Grund verbaut. „Für die vielen auswärtigen ICE-Reisenden ist unser Bahnhof die erste Visitenkarte Coburgs. Wir wollen hier bereits einen richtig guten Eindruck unserer Stadt vermitteln. Daher freuen wir uns, dass die DB Coburg mit in das Programm Zukunftsbahnhof aufgenommen hat.“ (DB)

« Zurück