Titel

 Sanierung des Reichholzheimer Tunnels
Arbeiten auf der Westfrankenbahn 09.01.2019 - 14:26

Sanierung des Reichholzheimer Tunnels

Der zur Westfrankenbahn gehörende Eisenbahntunnel in Reichholzheim wird in zwei Baustufen saniert. Die Vorarbeiten zur Sanierung haben bereits Ende 2018 begonnen und werden nun fortgesetzt. vVom 11. bis 14. Januar 2019 wird das Gleis verschwenkt. Das derzeitige Gleis wird in eine andere Lange gebracht um für den Bauzustand das Lichtraumprofil herzustellen, das für die Sanierung der Tunnelinnenschale nötig ist. Am 15. Januar starten die vorbereitenden Arbeiten für die Sanierung der Tunnelinnenschale und dauern bis voraussichtlich Ende März 2019 an. Dabei werden beidseitige Tunnelentwässerungen hergestellt und es erfolgt der Einbau von Fundamenten, auf der die Tunnelinnenschale gründet.

Die eigentlichen Arbeiten zur Sanierung der Innenschale beginnen voraussichtlich am 1. April 2019. Zum Abschluss der Bauphase 1 wird das Gleis in die neue Lage verbracht, die sich an der Innenschale orientiert. Dazu muss die Tunnelsohle um circa 25 Zentimeter abgesenkt werden. In der Baustufe 2 voraussichtlich ab 2020 wird die technische Ausstattung installiert und ein Feuerwehr-Rettungsplatz errichtet. Neben dem Rettungsplatz werden zwei Wasserzisternen und zwei Versorgungshäuschen aus Beton für Strom und Funk gebaut. Während den unterschiedlichen Bauphasen kann es zu Einschränkungen im Zugverkehr auf den Streckenabschnitt Wertheim - Lauda - Bad Mergentheim kommen. So gibt es u. a. zwischen dem 12. und 13. Januar einen Schienenersatzverkehr zwischen WertheimLaudaBad Mergentheim. (DB)

« Zurück
DruckversionDrucken