Titel

 IHK überreicht Gütesiegel an die S-Bahn Berlin
Auszeichnung der Ausbildungsqualität 13.05.2019 - 14:48

IHK überreicht Gütesiegel an die S-Bahn Berlin

Die Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK) hat am Freitag der S-Bahn Berlin das Gütesiegel „Exzellente Ausbildungsqualität“ verliehen, und zwar für alle Berufe, für die als Abschluss eine IHK-Prüfung abgelegt werden muss. Jan Pörksen, Geschäftsführer Bildung und Beruf bei der IHK Berlin, überreichte den Preis im S-Bahnwerk Schöneweide persönlich. „Wie sich die Auszubildenden schon mit der S-Bahn Berlin identifizieren und wie sie von den Bedingungen und Möglichkeiten geschwärmt haben, das erleben wir tatsächlich nicht häufig“, sagt Jan Pörksen. Und ergänzt: „Wir sind wirklich stolz darauf, einen solchen Ausbildungsbetrieb in Berlin zu haben.“
(v.l. Dr. Martin Aurich (Leiter Instandhaltung S-Bahn Berlin und Leiter Werk Schöneweide), Christoph Wachendorf (Geschäftsführer Personal S-Bahn Berlin), Michael Hallmann (Nachwuchskräfte-Gesamtkoordinator), Jan Pörksen (Geschäftsführer Bildung & Beruf der IHK Berlin). Foto: S-Bahn Berlin
Peter Buchner, Vorsitzender der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin: „Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind die Basis unseres Unternehmens. Daher investieren wir viel in die Ausbildung. Wir sind sehr stolz, dass diese hohe Qualität nun ein Gütesiegel verliehen bekommt.“ Bis März 2021 darf sich die S-Bahn nun mit dem Siegel schmücken - dann müssen die Lorbeeren neu verdient werden.

Zu den ausgezeichneten Ausbildungsberufen gehören:
  • Triebfahrzeugführer/Industrie-Elektriker/-in (Lokführer)
  • Elektroniker/-in für Betriebstechnik (Fahrzeug-Instandhaltung)
  • Mechatroniker/-in
  • Industriemechaniker/-in (schwere Instandhaltung)
  • Informatik-Kaufmann/-frau
Ein neues Berufsbild, das ab 2020 bei der S-Bahn gelehrt wird, ist der Elektroniker für Informations- und Systemtechnik. Hierbei wird schon an die Zukunft gedacht, wenn die neuen S-Bahnfahrzeuge in Betrieb gehen. Für die Instandhaltung der speziellen Technik müssen besondere Fähigkeiten erworben werden. Michael Hallmann, Leiter der Berufsausbildung bei der S-Bahn Berlin: „Ab 2020 machen wir die ersten Azubis für die neue S-Bahn fit, damit sie rechtzeitig in unseren Werkstätten eingesetzt werden können.“ (DB)

« Zurück
DruckversionDrucken