Titel

 Einblick in die Werkstatt zum Bahnknoten Mannheim
Informationen ab sofort auch online verfügbar 05.06.2019 - 15:01

Einblick in die Werkstatt zum Bahnknoten Mannheim

Auf Einladung der Deutschen Bahn kamen am Montag, den 3. Juni 2019, Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung, regionalen Interessensverbänden und Bürgerinitiativen zu einem „Blick in die Werkstatt“ in Mannheim zusammen. Der Anlass: die Deutsche Bahn informierte über den aktuellen Sachstand rund um den Bahnknoten Mannheim, der im Bundesschienenwegeausbaugesetz zur Engpassauflösung im Korridor Frankfurt–Mannheim-Karlsruhe angeführt ist. Der Bahnknoten Mannheim steht räumlich in direktem Zusammenhang mit dem Vorhaben „Aus- und Neubaustrecke (ABS/NBS) Molzau–Graben-Neudorf–Karlsruhe“.

Das Bundesverkehrsministerium sieht weiteren Optimierungsbedarf für den Bahnknoten Mannheim und hat daher eine Optimierungsstudie bei seinen Gutachtern beauftragt. Parallel bereitet die Deutsche Bahn den Planungsstart für den Bahnknoten Mannheim vor, wie der zuständige Projektleiter der DB Netz AG, Dr. Stefan Geweke, erläuterte. Der Planungsumfang ist noch final mit dem Bundesverkehrsministerium und dem Eisenbahn-Bundesamt abzustimmen. Ziel der Deutschen Bahn ist, nach einem Ausschreibungsverfahren bis Ende des Jahres 2019 erste Planungsleistungen zu vergeben.

Im Planungsprozess sollen unter Abwägung aller Interessen die am besten geeigneten, genehmigungs- und finanzierungsfähigen Lösungen für den Raum Mannheim-Karlsruhe erarbeitet werden, um die verkehrliche Zielstellung zu erfüllen. Begleitet wird das Vorhaben von Beginn an durch transparente Kommunikation und eine umfassende Öffentlichkeitsbeteiligung. Den Auftakt für den Beteiligungsprozess wird eine öffentliche Informationsveranstaltung bilden, die voraussichtlich im vierten Quartal 2019 stattfinden wird. Die Deutsche Bahn  wird hierzu frühzeitig einladen und informieren, unter anderem auch mit einem projekteigenen Internetauftritt, der ab sofort unter www.mannheim-karlsruhe.de zu finden ist. Dort sind im Download-Bereich auch die im Rahmen des Werkstattberichts vorgestellten Unterlagen abrufbar. In den kommenden Monaten werden die Inhalte der Website ständig erweitert und so stets zum aktuellen Projektstatus informieren. (DB)

« Zurück
DruckversionDrucken