Zugverkehr nach Sturm größtenteils wieder stabil
Titel
 
Teilweise noch Einschränkungen 11.03.2019 - 14:02
Zugverkehr nach Sturm größtenteils wieder stabil
Der Bahnverkehr wieder größtenteils stabil. Es gibt nur noch einzelne, regionale Einschränkungen. Viele durch das Sturmtief Eberhard verursachte Schäden an den Strecken vom gestrigen Tag konnten behoben werden. Die Aufräumarbeiten dauern noch an. Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass die Sturmschäden auch heute noch zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr führen werden.

Hunderte DB-Mitarbeiter waren die ganze Nacht im Einsatz, um die durch das Sturmtief  verursachten Schäden zu beseitigen und Strecken wieder frei zu bekommen. In der Nacht hatte die Deutsche Bahn an mehreren Bahnhöfen Aufenthaltszüge bereitgestellt. Reisende wurden mit Essen und Getränken versorgt. Die Aufräumarbeiten dauern weiter an und es finden Erkundungsfahrten statt. In Nordrhein-Westfalen ist der Fernverkehr am Morgen wieder angelaufen.

Aktuell gibt es auf folgenden Strecken noch Einschränkungen:

• Streckensperrung Wuppertal-Solingen vsl. heute abend wieder befahrbar. Es gibt eine Umleitungsmöglichkeit für einzelne Züge.
• Strecke Altenbeken-Hamm(Westf) mit Einschränkungen befahrbar
• Strecke Rosenheim-Kufstein mit Einschränkungen befahrbar
• Die Freigabe der Strecke Solingen - Wuppertal wird für den Abend erwartet.

Einzelne Züge zwischen Köln-Frankfurt (Schnellfahrstrecke) fallen aus. Dafür halten viele Züge heute zusätzlich in Siegburg/Bonn, Montabaur und Limburg Süd. (DB)

www.hobby-modelleisenbahn.de